zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Pastöses Bienenfutter mit bienengerechtem Zuckerspektrum

Microfeiner Futterteig

Apifonda ist ein pastöses Bienenfutter, das hauptsächlich aus Saccharose besteht. Es enthält mikrofeine Kristalle, die im Durchmesser kleiner als 1/100 Millimeter sind. Jedes einzelne Kristall ist von einem dünnen Sirupfilm aus gelösten Zuckerarten überzogen, der das Zusammenwachsen und Verkrusten der Kristalle verhindert. Dadurch kann Apifonda mühelos von den Bienen abgetragen und direkt durch den Schlund aufgenommen werden.

Vorteile auf einen Blick

  • ohne zeitraubende Vorarbeit sofort gebrauchsfertig
  • keine Wasserzugabe erforderlich, solange die Bienen ausfliegen können
  • höchste Reinheit und stets gleich bleibende Konsistenz
  • Müheloses Abtragen und Aufnehmen durch die Bienen
  • bei sorgfältiger Aufbewahrung monatelang lagerfähig
  • auch für die Wanderimkerei geeignet

Futterwert

1 kg APIFONDA® entspricht 0,9 kg kristallinem Zucker

Praxis-Tipps

Wintereinfütterung: 15 kg-Block mit Folie in die leere Futterzarge legen. Folie nur auf der Seite entfernen, die auf der Öffnung zu liegen kommt.
Kleinmengenfütterung: Folie der 2,5 kg-Portionspackung je nach Volksstärke ganz oder teilweise aufschneiden. Portion umgekehrt direkt in den Stock oder in den Futterbehälter legen.

Besondere Eignung

Frühjahrsreizung, Ablegerbildung, Trachtlückenfütterung, frühe Wintereinfütterung

Lagerung

Apifonda sollte möglichst kühl, am besten bei konstanter Temperatur zwischen 10 °C und 20 °C lagern.

Haltbarkeit

So aufbewahrt und originalverpackt ist APIFONDA® problemlos über ein Jahr haltbar.